11Jan
By: steher2133 An: 11. Januar 2017 In: News Comments: 0

„Das ist eine wirklich coole Idee… sie ist nur nicht deine.“

Ungefähr so klingt der Satz, den ein Designer oder Produktentwickler vermutlich nie hören möchte. Zumindest sollte man das glauben.

Man spricht zwar davon, dass Kopieren die höchste Form der Anerkennung ist, jedoch geht das Ganze in Sachen Produktentwicklung jedes Jahr aufs Neue viel zu weit. Unzählige Plagiate, also Produkt-Kopien deren geistige Leistung man sich unrechtmäßig anmaßt, kommen jedes Jahr auf den Markt und verkaufen sich, leider, vielfach. Der eigentliche Schöpfer des Designs oder des Produkts und der rechtmäßige Hersteller erhält guckt dabei in die Röhre.

Anders und deutlicher ausgedrückt: Jemand schmückt sich mit den Federn eines anderen und verdient sich dabei eine goldene Nase.

Genau diese goldene Nase hat sich Plagiarius als Symbol gewählt und verleiht jährlich den Negativpreis für die dreistesten  Plagiate.

Ziele der Aktion Plagiarius

  • Aufklärung und Sensibilisierung der Öffentlichkeit bezüglich Ausmaß, Schäden und Gefahren von Plagiaten und Fälschungen
  • Sprachrohr und Anlaufstelle für Betroffene (Unternehmen, Kreative, Erfinder…)
  • Bewusstsein schaffen für die Bedeutung von Gewerblichen Schutzrechten
  • Wertschätzung für kreative Leistungen / Innovationen erhöhen
  • Abschreckung der Plagiatoren („Name and Shame“)

Die Verleihung des „Plagiarius 2017“ im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz  findet auf der Frankfurter „Ambiente“ – der weltweit größten Konsumgütermesse – statt.

Die Preisträger 2016 und 2017 werden im Rahmen der Sonderschau „Plagiarius“ vom 10. – 14. Februar 2017 im Foyer 5.1 / 6.1 ausgestellt. Nach der Ambiente werden die aktuellen Preisträger im Museum Plagiarius in Solingen sowie bei weltweiten Wanderausstellungen einem breiten Publikum gezeigt.

BASELIFT ist begeistert von der Aktion Plagiarius und empfiehlt jedem Produktverantwortlichen einen Blick auf die Homepage von Plagiarius zu werfen.

Original statt Fälschung!

Danke an Ramona Rösch (Projektkoordinatorin, Busse Design) für den Hinweis auf diese Aktion.

http://plagiarius.de/bilder_gross/1_artikel_1_112.jpg

http://plagiarius.de/bilder_gross/1_artikel_1_103.jpg

http://plagiarius.de/bilder_gross/1_artikel_1_2.jpg

http://plagiarius.de/bilder_gross/1_artikel_1_116.jpg

http://plagiarius.de/bilder_gross/1_artikel_1_27.jpg

Leave reply:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.